Die Gründung einer GmbH

Gründung einer GmbH

Bestimmte Voraussetzungen sind notwendig, um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gründen zu können. Die Punkte werden in der Schweiz im Obligationsrecht (OR) definiert. Jede handlungsfähige Person kann nach diesen Punkten eine GmbH gründen und führen.

Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung entsteht mit der Eintragung in das Handelsregister der Schweiz. Dafür müssen aber bestimmte Punkte erfüllt werden, um diese Eintragung vornehmen zu lassen. Wenn die Gründungsphase begonnen hat, müssen die Statuten der GmbH schon vorliegen und die Geschäftsführer müssen feststehen. Ebenfalls muss die Revisionsstelle bestellt sein, um alle Vorgaben für die Gründung erfüllen zu können.

Personen und Kapital in der GmbH

Das Mindestkapital von 20.000 CHF ist für die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung einzuzahlen, wie es im Artikel 773 des OR niedergeschrieben steht. Die Stammanteile und de Nennwert von mindestens 100 CHF müssen angegeben werden. Das Stammkapital der GmbH ist als Bareinlage oder als Sacheinlage in die Gesellschaft von den Gesellschaftern einzubringen, damit die Gründung durchgeführt werden kann. Es können einzelne Personen, juristische Personen oder auch mehrere Gesellschafter eine GmbH gründen, wie es im Artikel 775 der OR bestimmt wurde.

Name und Zweck der GmbH

In den Statuten der GmbH wird der Zweck der Gesellschaft festgehalten. Der Name kann vom Gesellschafter frei gewählt werden, es ist aber zu beweisen, dass der Name nicht bei einer anderen Firma schon vergeben wurde. Der geplante Firmenname kann also schon vergeben sein und es muss dann ein neuer Name ausgesucht werden. Hier ist auch zu beachten, dass Firmennamen, die eine Täuschung der Gesellschaft beinhalten oder nicht den gegebenen Tatsachen entsprechen, nicht erlaubt sind. Bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist die Abkürzung GmbH als Zusatz immer anzufügen.

 

Kontaktieren Sie uns jetzt!