Umstrukturierung in Form von Fusion und Spaltung

Fusion und Spaltung

Das Fusionsgesetz der Schweiz sieht die Regelung von Umstrukturierungen der Unternehmen vor und legt fest, wie eine Fusion oder eine Spaltung ausgeführt werden muss. Es gibt Fälle in einem Unternehmen, die eine Umstrukturierung nötig machen, so zum Beispiel, wenn die Größe des Unternehmens sich den Gegebenheiten nicht mehr anpassen lässt.

Dafür kann die Abspaltung bestimmter Unternehmensteile infrage kommen oder der Wechsel der Rechtsform im Unternehmen anstehen.

Die unterschiedlichen Arten von Umstrukturierungen, die in einem Unternehmen vorgenommen werden können, sind in Form der Fusion oder der Spaltung auszuführen.

Universalsukzession und Singularsukzession

Die Fusion ist eine Möglichkeit, bei der zwei oder mehrere Gesellschaften zu einer großen Gesellschaft fusioniert werden dun zu einer einheitlichen Rechtsform vereint werden. Die Aktiven und Passiven der Gesellschaft werden anhand der Universalsukzession berechnet und überführt. Wenn eine Geschäftsübernahme nach dem Artikel 181 des OR der Schweiz erfolgt, wird eine Singularsukzession durchgeführt. Die Gesellschaften, die nach einer Fusion zu einer Rechtsform verschmolzen sind, haben zur Folge, dass eine der Gesellschaften nicht mehr fortbesteht und im Rahmen der Fusion untergegangen ist.

Absorbtionsfusion und die  Kombinationsfusion

Die unterschiedlichen Fusionsformen werden in die Absorbtionsfusion und die  Kombinationsfusion unterteilt, die den Verlauf der Verschmelzung unter bestimmten Bedingungen bestimmen. Wenn Fusionen rein rechtlich auf anderen Wegen qualifiziert werden werden von einer unechten Fusion, sowie von einer Quasifusion gesprochen.

Die Unternehmensspaltung

Bei der Zerlegung eines Unternehmens in mehrere gleiche Teile spricht man von einer Spaltung, die als Gegenstück der Fusion zu sehen ist. Die Spaltung eines Unternehmens kann in Aufspaltung und Abspaltung unterteilt werden. Eine Unternehmensspaltung kann im Weiteren auch als asymmetrische und symmetrische Spaltung unterschieden werden. Die Spaltung kann wird in Neugründung und Übernahmespaltung eingeteilt, was als zusätzliche Unterscheidung der Unternehmensspaltungen gesehen werden muss.

Das Fusionsgesetz regelt alle Wechsel innerhalb der Rechtsformen von Gesellschaften und kann so zum Beispiel den Wechsel von einer GmbH in eine AG möglich machen und rechtlich vollständig absichern.

 

Kontaktieren Sie uns jetzt!